Freitag • 14. Dezember
Prof. Roland Werner
07. Dezember 2018

Den Glauben aus der Privatsphäre herausholen

Der Theologe, Autor und Bibelübersetzer Prof. Roland Werner. Foto: idea/kairospress
Der Theologe, Autor und Bibelübersetzer Prof. Roland Werner. Foto: idea/kairospress

Wustermark (idea) – Die Zukunft der Kirche hängt „entscheidend von unserer Bereitschaft und Fähigkeit ab, den Glauben weiterzugeben“. Davon ist der Theologe, Autor und Bibelübersetzer Prof. Roland Werner (Marburg) überzeugt. Wie er auf der Mitgliederversammlung der Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF) in Wustermark-Elstal bei Berlin sagte, sind Christen in der Regel „in der Öffentlichkeit und im Alltag nicht sichtbar“. Um das zu ändern, müssten sie mit ihrem Glauben aus der Privatsphäre heraustreten. Dabei dürfe Evangelisation nicht gegen soziale Aktivitäten ausgespielt werden. Dann „lähmen und schwächen wir uns selbst“. Der VEF-Präsident und Generalsekre...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Uganda Gestrandet in Bidibidi
  • Kommentar Eine Christin führt die CDU
  • Leitung Was Führungskräfte von Jesus Christus lernen können
  • Pro & Kontra Sind Sanktionen bei Hartz IV gerecht?
  • Seligpreisung Frieden stiften
  • mehr ...
ANZEIGE