Montag • 25. Mai
Tübinger Theologiestudent
11. Mai 2020

Debatte um Homo-Segnung: Mehr Pluralismus zulassen

In der Debatte geht es um das Segnen homosexueller Partnerschaften. Symbolfoto: pixabay.com
In der Debatte geht es um das Segnen homosexueller Partnerschaften. Symbolfoto: pixabay.com

Tübingen (idea) – Der zum Tübinger Albrecht-Bengel-Haus gehörende Pfarramtsstudent Frieder Gerber (Holzmaden bei Esslingen) hat den „Duktus“ des Offenen Briefs der Tübinger Theologieprofessoren kritisiert. Auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte der angehende Theologe nun selbst ein zweiseitiges Schreiben, in dem er zu mehr Nüchternheit und Toleranz im Umgang mit Kritikern der Homo-Segnung aufruft.

Zum Hintergrund: Die an der Universität Tübingen lehrenden evangelischen Theologieprofessoren hatten in einem Offenen Brief eine Veröffentlichung des Netzwerks Bibel und Bekenntnis in Württemberg kritisiert. Das Netzwerk hatte im April eine alternative Handreichung fü...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Entwicklungshilfe „Nachhaltigkeit heißt bei uns, an die Ewigkeit zu denken“
  • Kommentar Himmelfahrt für dich
  • Corona-Krise Was will uns Gott mit der Pandemie sagen?
  • Kommentar Was jetzt wichtig ist
  • Konversion Wenn Richter über den Glauben von Asylbewerbern urteilen müssen
  • mehr ...
ANZEIGE