Sonntag • 31. Mai
Schöpfung
05. März 2014

Christen sollten die Evolutionstheorie nicht leichtfertig akzeptieren

Wetzlar (idea) – Christen sollten die Evolutionstheorie nicht leichtfertig akzeptieren. Dafür plädieren der Vorsitzende der Studiengemeinschaft Wort und Wissen, Henrik Ullrich (Riesa), und deren Geschäftsführer Reinhard Junker (Baiersbronn/Schwarzwald) in einem Beitrag für das evangelische Wochenmagazin ideaSpektrum (Wetzlar). Für beide Autoren ist die Welt so entstanden, wie es die Bibel berichtet. Nach ihrer Ansicht ist die Botschaft des Neuen Testaments unauflöslich mit dem alttestamentlichen Zeugnis über den Anfang der Welt verwoben. In der Frage nach dem richtigen Schöpfungsverständnis sei für Christen besonders der Blick auf das Handeln Jesu maßgeblich. So bestätige J...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Pfingsten „Ohne den Heiligen Geist wäre das Christsein tot“
  • Kommentar Deutschlands vergessene Kinder
  • Orthodoxie Von Bärten, Weihrauch und Heiligen – Ein Besuch im orthodoxen Kloster
  • Pro und Kontra Hat die Kirche in der Corona-Krise versagt?
  • Diskussion Sind die Kirchen nicht systemrelevant?
  • mehr ...
ANZEIGE