Montag • 18. März
Pfarrer Schwark
22. Februar 2019

Christen sollen die Bibel als Gottes Wort betrachten

Der Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Trupbach-Seelbach, Christian Schwark. Foto: Privat
Der Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Trupbach-Seelbach, Christian Schwark. Foto: Privat

Siegen (idea) – Christen sollen die Bibel als Gottes Wort betrachten, statt an ihr Kritik zu üben. Diese Ansicht vertrat der Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Trupbach-Seelbach (Siegen), Christian Schwark, in einer Videobotschaft auf der Internetseite des Netzwerkes Bibel und Bekenntnis. Schwark gehört dem Leitungskreis des Zusammenschlusses an. Viele Theologen stellten den Inhalt der Bibel „mit menschlichen Methoden“ infrage. Das sei ein „Fehler im System“, so Schwark. „Letztlich führt das dazu, dass sich jeder heraussucht, was ihm passt oder gerade dem Zeitgeist entspricht.“ So werde mittlerweile an vielen Stellen in der Kirche bestritten, dass Jesus sich am Kreuz für die Menschen geopfert habe und dass das Christentum die einzige Religion sei, die zu Gott führt. Es sei heute wichtiger denn je, sich auf die grundlegenden biblischen Wahrheiten zu besinnen. „Nur so können wir als Gemeinden und als Kirche eine klare Position haben.“ Das Netzwerk Bibel und Bekenntnis ist ein Zusammenschluss von rund 1.600 Einzelpersonen und Gemeinden, die sich zur völligen Zuverlässigkeit der Heiligen Schrift bekennen und „diesem Anspruch gegen kirchlichen Pluralismus und postmoderne Ideologie treu bleiben“ wollen. Leiter ist Pfarrer Ulrich Parzany (Kassel).

ANZEIGE

Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

20 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • AEM Mission im 21. Jahrhundert
  • 40 Jahre idea in aller Munde
  • STAYONFIRE Inspirierende Impulse für die „Generation Y“
  • Gesundheit Gottes geniales Gesundheitskonzept
  • Kinderfrei 50.000 Euro? Nein danke!
  • mehr ...
ANZEIGE