Sonntag • 31. Mai
idea-Umfrage
14. Mai 2019

Bürger in Deutschland sind „Bibelmuffel“

Nur 30 Prozent der Ewachsenen in Deutschland liest in der Bibel. Symbolfoto: pixabay.com
Nur 30 Prozent der Ewachsenen in Deutschland liest in der Bibel. Symbolfoto: pixabay.com

Wetzlar/Erfurt (idea) – Mehr als zwei Drittel aller Bürger über 18 Jahren in Deutschland (70 Prozent) lesen nach eigenen Angaben nie in der Bibel. Das hat eine Umfrage des Markt- und Sozialforschungsinstituts INSA-Consulere (Erfurt) im Auftrag der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) ergeben. Lediglich vier Prozent der Befragten sagen, dass sie die Heilige Schrift täglich studieren. Weitere drei Prozent tun dies mehrmals wöchentlich, vier Prozent mehrmals monatlich und zwölf Prozent mehrmals jährlich, zum Beispiel zu hohen christlichen Festen. Vor allem die Menschen im weithin entkirchlichten Osten Deutschlands verzichten auf die Bibellektüre. 76 Prozent schlagen nie d...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Pfingsten „Ohne den Heiligen Geist wäre das Christsein tot“
  • Kommentar Deutschlands vergessene Kinder
  • Orthodoxie Von Bärten, Weihrauch und Heiligen – Ein Besuch im orthodoxen Kloster
  • Pro und Kontra Hat die Kirche in der Corona-Krise versagt?
  • Diskussion Sind die Kirchen nicht systemrelevant?
  • mehr ...
ANZEIGE