Mittwoch • 24. April
Bibelbund
29. Oktober 2014

Bibelkritik gewinnt auch in frommen Kreisen Einfluss

Der evangelische Theologe Michael Kotsch. Foto: idea/kairospress
Der evangelische Theologe Michael Kotsch. Foto: idea/kairospress

Rehe (idea) - Der Bibel kann man in allen Aussagen vertrauen. Das gilt auch für die Schöpfungs- und Urgeschichte im Alten Testament, erklärten Referenten auf der fünften Bibelbund-Konferenz, die vom 24. bis 28. Oktober in Rehe (Westerwald) stattfand. Zugleich wiesen sie vermeintliche Erkenntnisse der modernen Theologie zurück, die bezweifeln, dass sich die Ereignisse tatsächlich so zugetragen haben, wie sie die Bibel schildert. „Wenn Gott die Welt nach der Bibel allein durch sein Wort geschaffen hat, warum soll er dann dafür nicht nur sechs Tage gebraucht haben?“ fragte der Vorsitzende des theologisch konservativen Bibelbundes, der evangelische Theologe Michael Kotsch (Horn-Bad...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

18 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Konfirmation Wie gelingt heute Konfi-Unterricht?
  • Kommentar Notre-Dame und die Franzosen
  • Geistliches Leben Vom Segen der Beichte – Gottes Stimme ganz direkt
  • Pro und Kontra Sind zielgruppenorientierte Gemeinden unbiblisch?
  • Kirchengeschichte Jesus Christus herrscht als König
  • mehr ...
ANZEIGE