Mittwoch • 19. Dezember
Kirche und Juden
01. August 2018

Bekennende Gemeinschaften loben Beitrag des emeritierten Papstes

Der emeritierte Papst Benedikt XVI.. Foto: picture-alliance/Daniel Karmann/dpa
Der emeritierte Papst Benedikt XVI.. Foto: picture-alliance/Daniel Karmann/dpa

Rom/Hamburg (idea) – Die Internationale Konferenz Bekennender Gemeinschaften hat die im Juli veröffentlichte Stellungnahme des emeritierten Papstes Benedikt XVI. über das Verhältnis der katholischen Kirche zum Judentum begrüßt. Dessen Beitrag „Gnade und Berufung ohne Reue“ ist in der theologischen Fachzeitschrift „Communio“ erschienen. Benedikt kommentiert darin ein Dokument, das die Vatikan-Kommission für die religiösen Beziehungen mit dem Judentum 2015 veröffentlicht hatte. Der Präsident der Internationalen Konferenz Bekennender Gemeinschaften, Pastor Ulrich Rüß (Hamburg), und der Vorsitzende ihrer Theologischen Kommission, Pfarrer Werner Neuer (Schallbach bei Lörr...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

8 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Thomas Middelhoff „Ich habe Todsünden begangen“
  • Vorbilder Christen des Jahres 2018
  • Weihnachten Jauchzet, frohlocket!
  • Leid Tobi – ein tapferer Junge
  • Bergpredigt Verfolgt – Über die achte Seligpreisung
  • mehr ...
ANZEIGE