Samstag • 20. Oktober
Baden
14. Mai 2018

„Sinnenarbeit“ wird mit neuem Konzept fortentwickelt

Das Ehepaar Lutz und Annette Barth. Foto: Privat
Das Ehepaar Lutz und Annette Barth. Foto: Privat

Linkenheim-Hochstetten (idea) – Die „Sinnenarbeit“ in der Evangelischen Landeskirche in Baden wird künftig neu ausgerichtet. Bisher stand die Vermittlung von Jesu Leiden und Auferstehung in großen Ostergärten im Vordergrund. Künftig sollen einzelne Teile aus den großen Inszenierungen Gemeinden die Möglichkeit geben, „Sinnenprojekte“ mit weniger Aufwand durchführen zu können. Das berichtete Lutz Barth (Linkenheim-Hochstetten bei Karlsruhe) gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Er hat mit seiner Ehefrau Annette diese christlichen Erlebnisausstellungen Anfang der 2000er Jahre entwickelt. Aufgrund der großen Nachfrage entstanden daraus in den folgenden Jahre...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Interview Neue Perikopenordnung: Mehr AT, mehr Frauen – und weniger Paulus
  • Was die Bibellektüre so speziell macht Der Autor lebt!
  • Pro & Kontra Ist die moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Mission Ziegenbalgs Erben
  • Reportage Für Jesus und für die Region
  • mehr ...
ANZEIGE