Montag • 25. Mai
Erstes Treffen von Christen bei BMW, Daimler, Porsche, Opel und Co.
20. November 2013

Autobauer als „Botschafter am Arbeitsplatz“

Weinstadt (idea) – Die Buchstaben BMW stehen nicht nur für eine bayerische Automarke, sondern auch für eine Gruppe aktiver Christen in diesem Unternehmen. Mit dem Aufruf „Bet Mal Wieder“ werben sie unter BMW-Mitarbeitern für Gebetstreffen, berichteten sie bei einer Zusammenkunft der Vereinigung „Christen in der Automobilindustrie“ am 16. November in Weinstadt bei Stuttgart. Sie wurde während der Internationalen Automobilausstellung im September in Frankfurt am Main von leitenden Mitarbeitern großer Firmen und dem Pastor für Arbeit, Wirtschaft und Soziales der hannoverschen Landeskirche, Peer-Detlev Schladebusch (Celle), gegründet. Am ersten größeren Treffen in Weinstadt...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Entwicklungshilfe „Nachhaltigkeit heißt bei uns, an die Ewigkeit zu denken“
  • Kommentar Himmelfahrt für dich
  • Corona-Krise Was will uns Gott mit der Pandemie sagen?
  • Kommentar Was jetzt wichtig ist
  • Konversion Wenn Richter über den Glauben von Asylbewerbern urteilen müssen
  • mehr ...
ANZEIGE