Mittwoch • 14. November
Australien
29. Oktober 2018

Christen über Organspende-Werbung empört

Soldaten fragen den am Kreuz hängenden Jesus, ob er seine Organe spenden will. Screenshot: dyingtolive.de
Soldaten fragen den am Kreuz hängenden Jesus, ob er seine Organe spenden will. Screenshot: dyingtolive.de

Sydney (idea) – In Australien stößt ein Werbevideo für Organspende bei Christen auf heftige Kritik. Der etwa zweieinhalb Minuten lange Beitrag der australischen Organisation „Dying to Live“ (Sterben, um zu leben) stellt den sterbenden Jesus am Kreuz in den Mittelpunkt. Zwei römische Soldaten fragen ihn, ob er seine Organe spenden und sich dafür registrieren lassen möchte. In Anspielung auf die Wundertaten Jesu sagt einer der beiden: „Deine Organe könnten das Leben von sechs, nein sieben Menschen retten! Deine Knochen, Weichteile und Sehnen könnten Menschenleben verändern und deine Hornhaut einen Blinden sehend machen.“ „Jesus“ antwortet, dass er natürlich mitmache....

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE