Montag • 26. August
Diskussion in Marburg
01. Februar 2019

Atheist und Theologe streiten öffentlich über die Gottesfrage

v. l.: Der Professor für Systematische Theologie,Thorsten Dietz, der Bestsellerautor Jürgen Mette und der Philosoph Joachim Kahl. Foto: idea/Rösler
v. l.: Der Professor für Systematische Theologie,Thorsten Dietz, der Bestsellerautor Jürgen Mette und der Philosoph Joachim Kahl. Foto: idea/Rösler

Marburg (idea) – Über die Frage „Gibt es Gott?“ haben sich am 31. Januar in Marburg ein Atheist und ein Theologieprofessor der dortigen Evangelischen Hochschule Tabor ein öffentliches Streitgespräch geliefert: der Professor für Systematische Theologie,Thorsten Dietz (47), und der Philosoph Joachim Kahl (77). Anlass war die Vorstellung des neuesten Buches des christlichen Bestsellerautors Jürgen Mette (Marburg) „Die Evangelikalen - Weder einzig noch artig“ (Gerth Medien). Kahl ist Verfasser des Buches „Das Elend des Christentums oder Plädoyer für eine Humanität ohne Gott“ (Tectum Verlag).

Kahl: Das Leid ist „der Felsen des Atheismus“

Kahl s...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

31 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Leid „Der Tumor ist immer noch da“
  • Asien Hongkong: Neuer Samen für die Kirche
  • Biografie Von Schuld, Scheitern und Wiederaufstehen
  • Pro und Kontra Über die Kirchensteuer selbst entscheiden?
  • Verkündigung Wie Bibelübersetzer die Welt verändern
  • mehr ...
ANZEIGE