Mittwoch • 21. August
Kern
02. August 2019

Apis-Vorsitzender: Christen denken oft zu klein von Jesus

Der Vorsitzende des württembergischen Gemeinschaftsverbandes „Die Apis“, Steffen Kern. Archivfoto: Gästehaus Schönblick
Der Vorsitzende des württembergischen Gemeinschaftsverbandes „Die Apis“, Steffen Kern. Archivfoto: Gästehaus Schönblick

Bad Blankenburg (idea) – Christen „denken oft zu klein von Jesus“. Diese Ansicht vertrat der Vorsitzende des württembergischen Gemeinschaftsverbandes „Die Apis“, Steffen Kern (Walddorfhäslach bei Reutlingen) am 2. August auf der Jahreskonferenz der Deutschen Evangelischen Allianz im thüringischen Bad Blankenburg. Wie er in einer Bibelarbeit über Hebräer 4,14 bis 5,10 sagte, ist Jesus mehr als ein Kumpel, Freund, Wegbegleiter oder ein wertvolles Vorbild. Er sei der Sohn Gottes. Man müsse deswegen keine Angst vor dem Teufel, vor dem Islam oder vor dem Untergang des Abendlandes haben. Christen könnten darum auch nicht glaubwürdig Jesus als Retter verkündigen, wenn sie Mens...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Leid „Der Tumor ist immer noch da“
  • Asien Hongkong: Neuer Samen für die Kirche
  • Biografie Von Schuld, Scheitern und Wiederaufstehen
  • Pro und Kontra Über die Kirchensteuer selbst entscheiden?
  • Verkündigung Wie Bibelübersetzer die Welt verändern
  • mehr ...
ANZEIGE