Samstag • 19. Januar
Die großen Fragen
27. Dezember 2018

Worauf die Deutschen gerne eine Antwort hätten

57 Prozent hätten gerne eine Antwort auf die Frage, ob sie im Alter gut versorgt und betreut sein werden. Foto: pixabay.com
57 Prozent hätten gerne eine Antwort auf die Frage, ob sie im Alter gut versorgt und betreut sein werden. Foto: pixabay.com

Hamburg (idea) – Die Deutschen interessieren sind deutlich mehr für die Sicherheit ihrer eigenen Altersversorgung als für eine Antwort auf die Frage, ob es Himmel und Hölle gibt. Das ist das Ergebnis einer am 27. Dezember veröffentlichten Zukunftsstudie der BAT-Stiftung für Zukunftsfragen (Hamburg), für die über 2.000 Personen repräsentativ in persönlichen Interviews befragt wurden. 57 Prozent hätten gerne eine Antwort auf die Frage, ob sie im Alter gut versorgt und betreut sein werden. Eine große Rolle spielen zudem die globalen Themen Kriege und Konflikte sowie Nachhaltigkeit und Umweltschutz. 56 Prozent wüssten gerne, ob sie immer in Frieden leben werden. Ebenfalls mehr als die Hälfte der Befragten (51 Prozent) hätte gerne eine Antwort auf die Frage „Wird die Umwelt so zerstört, dass es irgendwann keine Menschen mehr gibt?“.

ANZEIGE

Mehr Interesse an außerirdischem Leben als am Sinn des Lebens

47 Prozent wollen wissen, ob es Zufälle gibt oder ob alles vorherbestimmt ist. Die Frage „Gibt es Außerirdisches Leben?“ hätten gerne 40 Prozent beantwortet, die nach dem Sinn des Lebens 36 Prozent. Die Antwort auf „Gibt es Himmel und Hölle?“ interessiert hingegen nur 28 Prozent der Befragten. 13 Prozent wollen wissen, wann sie sterben werden und acht Prozent, wie sie ein besserer Mensch werden.

Leiter der Studie: Thema Sicherheit ist für die Mehrheit von zentraler Bedeutung

Der Wissenschaftliche Leiter der Studie, Prof. Ulrich Reinhardt, erklärte: „Erstens ist das Thema Sicherheit für die Mehrheit der Deutschen von zentraler Bedeutung. Viele fürchten sich vor Altersarmut, Krieg und dem Klimawandel. Zweitens wird deutlich, wie stark die Politik in der Pflicht steht, die richtigen Antworten auf diese Herausforderungen zu finden, um so der Bevölkerung ihre Ängste und Sorgen zu nehmen.“ Die Bürger suchten nach Antworten auf die großen Fragen im Leben, so Reinhardt: „Innerhalb der Bevölkerung gibt es nur wenige Unterschiede, viele sind vor allem an persönlichen Fragen zur eigenen Zukunft interessiert. Dabei scheinen sie entweder sehr mit sich zufrieden zu sein oder auf Glück beziehungsweise die Hilfe Gottes zu setzen, denn mit Abstand am wenigsten interessiert die Bürger die Frage, wie sie selbst zu besseren Menschen werden können.“

Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

10 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Christenverfolgung Neuer Index der Weltverfolgung am 16. Januar
  • Kommentar Gegen die Verrohung
  • Pro & Kontra Muss sich die Evangelische Allianz stärker öffnen?
  • 10 Gebote Du sollst nicht töten
  • Mission Fern der türkischen Heimat
  • mehr ...
ANZEIGE