Sonntag • 17. November
Tierschutz
08. September 2019

Würde Jesus heute statt einen Esel einen E-Roller nutzen?

Traditionell reitet der Jesus-Darsteller bei den Passionsspielen auf einem Esel ein. Foto: picture-alliance/dpa
Traditionell reitet der Jesus-Darsteller bei den Passionsspielen auf einem Esel ein. Foto: picture-alliance/dpa

Oberammergau (idea) – Hunderttausende aus aller Welt besuchen alle zehn Jahre die Oberammergauer Passionsspiele. Die nächste Inszenierung der Leidensgeschichte Jesu Christi kommt vom 16. Mai bis 4. Oktober 2020 auf die Bühne. Schon jetzt gibt es eine skurrile Diskussion. Die Tierschutzorganisation Peta fordert, dass Jesus statt auf einem Esel mit einem E-Roller einziehen soll. Der Ritt eines erwachsenen Mannes auf einem Esel sei „nach heutigen Erkenntnissen tierschutzwidrig“. Die maximale Traglast werde überschritten. Nach Meinung von Peta würde Jesus heute nicht mehr auf einem Esel reiten: „Er würde sich vermutlich auf einem E-Roller oder mit einem anderen tier- und umweltfr...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Netzwerk Was die Evangelische Allianz im Zukunfts-Tsunami erlebte
  • Kommentar Kinderrechte: Klingt niedlich, ist brandgefährlich
  • Christian Stäblein „Es wäre schön, wenn ich ein 100-Punkte-Programm in der Tasche hätte“
  • Migration Wenn Flüchtlinge aus Verfolgerstaaten zu uns kommen
  • Kolumne Ein Rest Einsamkeit bleibt
  • mehr ...
ANZEIGE