Samstag • 23. Februar
Rabbi Yechiel Eckstein
07. Februar 2019

„Weltweit führende jüdische Autorität für evangelikale Christen“

Der Gründer und Präsident der Internationalen Gemeinschaft von Christen und Juden (IFCJ/Chicago), Rabbi Yechiel Eckstein. Screenshot: ifcj.org
Der Gründer und Präsident der Internationalen Gemeinschaft von Christen und Juden (IFCJ/Chicago), Rabbi Yechiel Eckstein. Screenshot: ifcj.org

Jerusalem/Chicago (idea) – Der Gründer und Präsident der Internationalen Gemeinschaft von Christen und Juden (IFCJ/Chicago), Rabbi Yechiel Eckstein, ist im Alter von 67 Jahren gestorben. Laut Medienberichten erlag der israelisch-amerikanische Jude am 6. Februar einem Herzversagen. Die Mitglieder der IFCJ zeigten sich „zutiefst betroffen und schockiert“. Auf ihrem Internetauftritt schrieb die Gemeinschaft: „Auch wenn wir Gott für das Leben von Rabbi Eckstein danken, bitten wir euch besonders, für die Familie von Rabbi Eckstein zu beten und für uns alle in der Gemeinschaft, die wir diesen unermesslichen Verlust in dieser äußerst schwierigen Zeit betrauern.“ Eckstein arbeite...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Berlinale Großalarm ums Kreuz
  • DDR Linke diskreditieren die Aufarbeitung des SED-Unrechts
  • Bäckermeister Plentz Backen und beten
  • Debatte Ist Deutschland kinderfeindlich?
  • Bombenanschlag Die lebende Märtyrerin
  • mehr ...
ANZEIGE