Donnerstag • 23. November
Weltfriedenstreffen
13. September 2017

Wir brauchen eine „neue Bewegung des Dialogs“

Osnabrück (idea) – Mit einem Friedensappell endete am 12. September ein dreitägiges Internationales Weltfriedenstreffen, das in Münster und Osnabrück stattfand. Veranstalter waren die Gemeinschaft Sant‘Egidio und die beiden katholischen Bistümer Münster und Osnabrück. In ihrem Aufruf stellten sich Religionsvertreter – darunter Christen, Juden, Muslime und Buddhisten – gegen Hass und Gewalt. Man wolle gegen die Gier nach Macht und Geld, Waffenhandel, Fanatismus und Nationalismus kämpfen, hieß es bei der Verlesung des Appells vor dem Rathaus in Osnabrück. Man brauche „neue Wege des Friedens“ und eine „neue Bewegung des Dialogs“. Die Opfer von Gewalt und Terror sowi...

ANZEIGE
1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streichung EKD-Zuschuss Ein Anschlag auf die Pressefreiheit
  • Unsterblichkeit Wie das Silicon Valley nach ewigem Leben sucht
  • Ewigkeit Varanasi – eine Stadt lebt vom Tod
  • Faktencheck Was geschieht nach dem Tod mit uns?
  • Pro und Kontra Als Christ verbrennen lassen?
  • mehr ...
ANZEIGE