Donnerstag • 22. August
„Kniefall vor dem Zeitgeist“
02. Dezember 2018

Weihnachtsmarkt auf Sylt heißt „Wintermarkt“

Westerland (idea) – In Westerland auf der Insel Sylt eröffnet erstmals seit rund zehn Jahren ein mehrwöchiger Weihnachtsmarkt. Er ist allerdings nicht nach dem christlichen Fest benannt, sondern trägt den Namen „Wintermarkt“. Als Grund nannte die Geschäftsführerin der Veranstalterfirma Schneider Event, Kiki Schneider (Hamburg), gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea den Zeitraum, in dem der Markt geöffnet ist. Er beginne am 14. Dezember, also später als die meisten Weihnachtsmärkte. Abgebaut werde dafür erst am 3. Januar. „Wir wollen den Kunden vermitteln, dass wir nicht am 23. abbauen, sondern dass es bis nach Neujahr weitergeht“, so Schneider. Nach Weihn...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Leid „Der Tumor ist immer noch da“
  • Asien Hongkong: Neuer Samen für die Kirche
  • Biografie Von Schuld, Scheitern und Wiederaufstehen
  • Pro und Kontra Über die Kirchensteuer selbst entscheiden?
  • Verkündigung Wie Bibelübersetzer die Welt verändern
  • mehr ...
ANZEIGE