Sonntag • 5. April
Islamkritiker
05. Mai 2018

Warum die Integration muslimischer Migranten gescheitert ist

Der Autor und Islamkritiker Hamed Abdel-Samad bei seinem Vortrag. Foto: Willi Adelberger
Der Autor und Islamkritiker Hamed Abdel-Samad bei seinem Vortrag. Foto: Willi Adelberger

München (idea) – Die Integration vor allem muslimischer Migranten in die deutsche Gesellschaft ist gescheitert. Dieser Ansicht ist der Autor und Islamkritiker Hamed Abdel-Samad (München). Wie er bei einer Veranstaltung der Jungen Union und des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) in der CSU München sagte, ist dafür vor allem der Islam selbst verantwortlich. Im Islam gebe es das Konzept der Integration nicht. Vielmehr wolle er überall „der bestimmende Teil der Welt“ werden. Nur werde dieser Anspruch nicht offen ausgesprochen. Stattdessen mahnten die Vertreter des „politischen Islams“ in Deutschland „Teilhabe“ an. Doch über die wirklichen Probleme wie Antisemitismus, Radik...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch „Wir erleben das digitale Priestertum aller Gläubigen“
  • Kommentar Eine Herausforderung für unser Gottvertrauen
  • Pro und Kontra Corona-Pandemie: Eine Strafe Gottes?
  • Bibel Die Sünde: attraktiv und zerstörerisch zugleich
  • Quarantäne Stresstest für Ehepaare
  • mehr ...
ANZEIGE