Donnerstag • 15. November
Umfrage
15. Mai 2018

Volkskirchler: Pfingsten hat nur für jeden Dritten Bedeutung

So stellte sich ein Künstler das Pfingstwunder (Apostelgeschichte 2) vor. Foto: pixabay.com
So stellte sich ein Künstler das Pfingstwunder (Apostelgeschichte 2) vor. Foto: pixabay.com

Erfurt/Wetzlar (idea) – Nur für jeweils ein Drittel der Mitglieder in beiden deutschen Volkskirchen hat der Inhalt des Pfingstfestes persönlich eine Bedeutung. Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA-Consulere (Erfurt) im Auftrag der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) ergeben. Christen feiern 50 Tage nach Ostern die Ausgießung des Heiligen Geistes. Das Fest gilt auch als „Geburtstag der Kirche“. Der Umfrage zufolge sagen jeweils 32 Prozent der Katholiken und der landeskirchlichen Protestanten, dass ihnen Pfingsten persönlich etwas bedeutet. Für 50 bzw. 54 Prozent hat das Fest keine persönliche Relevanz. Anders sieht es bei Mitgliedern evangelisch...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE