Montag • 18. Februar
„Bild am Sonntag“
17. Mai 2015

„Vatertag“: Käßmann kritisiert pöbelhaftes Verhalten

Die EKD-Botschafterin für das Reformationsjubiläum 2017, Margot Käßmann. Foto: EKD/Schoelzel
Die EKD-Botschafterin für das Reformationsjubiläum 2017, Margot Käßmann. Foto: EKD/Schoelzel

Berlin (idea) – Scharfe Kritik an pöbelhaftem Verhalten von Männern, die an Christi Himmelfahrt ausufernd „Vatertag“ feiern, hat die EKD-Botschafterin für das Reformationsjubiläum 2017, Margot Käßmann (Berlin), geübt. Sie berichtet in „Bild am Sonntag“ über ihre Erlebnisse am diesjährigen Himmelfahrtstag (14. Mai). Die ehemalige EKD-Ratsvorsitzende machte mit einem Pfarrerehepaar aus den USA eine Bootstour durch Berlin und einen Spaziergang um den Schlachtensee. Auf dem Boot habe eine „grölende Horde Bier trinkender Männer“ gesessen und „einen zotigen Witz nach dem anderen“ gerissen. Käßmann schildet ferner ein Erlebnis in der Stadt: „Plötzlich drehten si...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

6 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Religionsfreiheit Die Welt wird unruhiger – vor allem für Christen
  • Schule Mobbing – Traurige Realität an Deutschlands Schulen
  • Konvertiten … ihr habt mich aufgenommen
  • Debatte Ist der Pfarrberuf noch attraktiv genug?
  • 10 Gebote Du sollst nicht begehren …
  • mehr ...
ANZEIGE