Samstag • 6. Juni
USA
20. März 2020

Katy Perry gewinnt Rechtsstreit gegen christlichen Musiker

Pop-Sängerin Katy Perry bei einer Veranstaltung im Dezember 2019. Foto: picture-alliance/AP Images
Pop-Sängerin Katy Perry bei einer Veranstaltung im Dezember 2019. Foto: picture-alliance/AP Images

Los Angeles (idea) – In einem Rechtsstreit zwischen der US-amerikanischen Pop-Sängerin Katy Perry und einem christlichen Künstler um geistiges Eigentum hat ein Gericht in Los Angeles nun zugunsten der Sängerin entschieden. Das berichtet die „Christian Post“.

Die 34-Jährige hatte im Jahr 2013 den Titel „Dark Horse“ veröffentlicht, der eine Melodie aus dem Lied „Joyful Noise“ enthielt, das der christliche Musiker „Flame“ fünf Jahre zuvor aufgenommen hatte. „Flame“ – er heißt mit bürgerlichem Namen Marcus Gray – hatte geklagt, dass durch die „antichristliche Zauberei, das Heidentum, die Schwarze Magie und die Illuminaten-Bildsprache“, die im Mus...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Glaube Warum verbirgt sich Gott?
  • Kommentar Die Dagobertisierung der EU
  • Ökonomie Die Große Ungewissheit
  • Kommentar Nicht jeder Konvertit hat Anspruch auf Asyl
  • Pro und Kontra Sollte man Gendersternchen verwenden?
  • mehr ...
ANZEIGE