Montag • 22. Oktober
USA
09. November 2017

Debatte um Waffentragen in Kirchen

Dallas (idea) – In den USA ist nach dem Amoklauf von Sutherland Springs (Bundesstaat Texas) eine Debatte um das Tragen von Waffen in Kirchengebäuden entbrannt. Der Pastor der Megakirche „First Baptist Church“ in Dallas (Bundesstaat Texas) und Vertraute von US-Präsident Donald Trump, Robert Jeffress, sprach sich deutlich dafür aus. Er gehe davon aus, dass ein Viertel oder sogar die Hälfte seiner Gemeindemitglieder mit einer Waffe in den Gottesdienst komme, sagte er dem Sender Fox News: „Ich denke nicht, dass daran etwas verkehrt ist.“ Er fühle sich dadurch sicherer, bekannte der Geistliche. Denn ein Amokläufer könnte so aufgehalten werden: „Schauen Sie, wenn das jemand i...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Interview Neue Perikopenordnung: Mehr AT, mehr Frauen – und weniger Paulus
  • Was die Bibellektüre so speziell macht Der Autor lebt!
  • Pro & Kontra Ist die moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Mission Ziegenbalgs Erben
  • Reportage Für Jesus und für die Region
  • mehr ...
ANZEIGE