Donnerstag • 21. November
USA
12. Juni 2016

Christliche Sängerin während Autogrammstunde erschossen

Tötete der Täter Christina Grimmie wegen ihres Glaubens? Foto: picture-alliance/Globe-ZUMA
Tötete der Täter Christina Grimmie wegen ihres Glaubens? Foto: picture-alliance/Globe-ZUMA

Orlando (idea) – In den USA ist die Sängerin und bekennende Christin Christina Grimmie während einer Autogrammstunde erschossen worden. Der Vorfall ereignete sich am 10. Juni im Anschluss an ein Konzert in Orlando (Bundesstaat Florida). Bei dem Täter handelt es sich laut Polizeiangaben um den 27 Jahre alten Kevin James Loibl aus St. Petersburg (Bundesstaat Florida). Er hatte zwei Schusswaffen, zwei volle Magazine und ein Jagdmesser bei sich. Wie es hieß, war er offenbar mit dem Vorsatz nach Orlando gekommen, die 22-jährige Sängerin anzugreifen. Nach der Tat nahm er sich das Leben. Das Tatmotiv war zunächst unklar. Nach Auswertung der Daten auf dem Handy und dem Computer des Täte...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Nahost Israel: Krieg um die Köpfe
  • Bischofsrücktritt Rentzings Buß- und Brandrede
  • Pro und Kontra Kinder zur Beerdigung mitnehmen?
  • Kommentar Kirche des Friedens
  • Ewigkeitssonntag Ein Trauerfall – und nun?
  • mehr ...
ANZEIGE