Montag • 6. April
Spektakuläre Aktion
18. Juli 2014

Unbekannte Täter räumen Kunstobjekt aus Ein-Cent-Stücken ab

Der Darmstädter Künstler Ralf Kopp hatte das Wort „Vertrauen“ aus 54.000 Ein-Cent-Stücken auf dem Boden vor der Kirche ausgelegt. Foto: Ralf Kopp/www.gierfrisst.de
Der Darmstädter Künstler Ralf Kopp hatte das Wort „Vertrauen“ aus 54.000 Ein-Cent-Stücken auf dem Boden vor der Kirche ausgelegt. Foto: Ralf Kopp/www.gierfrisst.de

Frankfurt am Main (idea) – Eine Kunstaktion zum Thema „Gier frisst Vertrauen“ vor der evangelischen St. Katharinenkirche in der Bankenstadt Frankfurt am Main fand schon nach einem Tag ein spektakuläres Ende. Der Darmstädter Künstler Ralf Kopp hatte das Wort „Vertrauen“ aus 54.000 Ein-Cent-Stücken auf dem Boden vor der Kirche ausgelegt. Er habe mit der am 17. Juli gestarteten Aktion testen wollen, ob „Vertrauen“ stärker sei als die Gier nach Geld. Ursprünglich sollte die Skulptur 14 Tage lang gezeigt werden, wobei Kopp mit einer Kamera die Veränderungen festhalten wollte. Doch bereits in der ersten Nacht wurde das Kunstwerk von unbekannten Tätern weggeräumt. Wie Kopp...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch „Wir erleben das digitale Priestertum aller Gläubigen“
  • Kommentar Eine Herausforderung für unser Gottvertrauen
  • Pro und Kontra Corona-Pandemie: Eine Strafe Gottes?
  • Bibel Die Sünde: attraktiv und zerstörerisch zugleich
  • Quarantäne Stresstest für Ehepaare
  • mehr ...
ANZEIGE