Donnerstag • 18. Oktober
Umfrage
18. September 2018

Jeder Zweite ist gegen Lockerung der Abtreibungsregelung

Besonders freikirchliche Christen sind für eine Verschärfung der Gesetzgebung (38 Prozent). Foto: pixabay.com
Besonders freikirchliche Christen sind für eine Verschärfung der Gesetzgebung (38 Prozent). Foto: pixabay.com

Wetzlar (idea) – Eine Mehrheit der Deutschen ist gegen eine Lockerung der gesetzlichen Abtreibungsregelung in Deutschland. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA-Consulere (Erfurt) im Auftrag der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar). Eine Abtreibung ist in Deutschland gemäß Paragraf 218 im Strafgesetzbuch rechtswidrig, bleibt aber nach einer Beratung in den ersten zwölf Schwangerschaftswochen straffrei. 40 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass die gesetzliche Regelung so bleiben sollte, wie sie derzeit ist. Neun Prozent sprechen sich für eine Verschärfung aus. Ein gutes Drittel (37 Prozent) plädiert für eine Liberalisierung. 14 Prozent wissen es nicht oder machen keine Angaben. Besonders freikirchliche Christen sind für eine Verschärfung der Gesetzgebung (38 Prozent). Bei Katholiken und landeskirchlichen Protestanten ist der Anteil deutlich geringer (10 bzw. 6 Prozent). Für eine Lockerung stimmen vor allem Konfessionslose (47 Prozent). Bei den landeskirchlichen Christen sagen das 34 Prozent und bei den Katholiken 31 Prozent. Bei freikirchlichen Christen sind deutlich weniger dieser Meinung (17 Prozent). Der Anteil der Kirchenmitglieder, die für die Beibehaltung von Paragraf 218 sind, ist bei Katholiken und landeskirchlichen Protestanten ähnlich hoch (46 bzw. 49 Prozent). Bei den freikirchlichen Christen sagen dies 35 Prozent, bei Konfessionslosen 36 Prozent. An der Online-Befragung beteiligten sich 2.054 Personen ab 18 Jahren.

ANZEIGE

Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Interview Neue Perikopenordnung: Mehr AT, mehr Frauen – und weniger Paulus
  • Was die Bibellektüre so speziell macht Der Autor lebt!
  • Pro & Kontra Ist die moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Mission Ziegenbalgs Erben
  • Reportage Für Jesus und für die Region
  • mehr ...
ANZEIGE