Dienstag • 16. Oktober
Studie
10. August 2018

Viele Kinder surfen ohne Aufsicht im Internet

24 Prozent der Kinder bestimmen selbst, welche Apps sie benutzen. Foto: pixabay.com
24 Prozent der Kinder bestimmen selbst, welche Apps sie benutzen. Foto: pixabay.com

Berlin/Hamburg/Stuttgart (idea) – Viele Eltern lassen ihre Kinder unbeaufsichtigt im Internet surfen. Das geht aus der „Kindermedienstudie 2018“ hervor. Danach dürfen 39 Prozent der Kinder im Alter zwischen sechs und 13 Jahren ohne Aufsicht online gehen. In der Altersgruppe der Zehn- bis 13-Jährigen sind es sogar 62 Prozent. Auch bei der Auswahl von Apps geben viele Eltern dem Nachwuchs große Freiheit. So bestimmen 24 Prozent der Kinder selbst, welche Apps sie benutzen. Bei den über Zehnjährigen sind es 50 Prozent. Noch mehr Freiraum haben Kinder bei der Auswahl der Fernsehsendungen, die sie ansehen: 47 Prozent von ihnen dürfen sie selbst aussuchen. In der Altersgruppe zwische...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Interview Mehr Altes Testament, mehr Frauen – und weniger Paulus
  • Kommentar Der Autor lebt!
  • Pro & Kontra Ist die moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Mission Ziegenbalgs Erben
  • Reportage Für Jesus, für Einheit, für die Region
  • mehr ...
ANZEIGE