Freitag • 22. März
Studie
21. Oktober 2018

Immer mehr Eltern wollen Kinderbetreuung für unter Dreijährige

Nach Ansicht der christlichen Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Christa Meves ist die außerfamiliäre Betreuung von unter Dreijährigen „höchst bedenklich“. Foto: pixabay.com
Nach Ansicht der christlichen Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Christa Meves ist die außerfamiliäre Betreuung von unter Dreijährigen „höchst bedenklich“. Foto: pixabay.com

Berlin/Köln (idea) – Viele Eltern von unter Dreijährigen wollen ihre Kinder in einer Krippe betreuen lassen, finden aber keinen Platz. Das geht nach einem Bericht der Zeitung „Welt am Sonntag“ aus einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (Köln) hervor. Danach gebe es zurzeit in Deutschland 273.000 Plätze weniger als gesucht würden. Trotz „massiver Investitionen“ des Staates sinke die Zahl der Eltern, die erfolglos einen Betreuungsplatz suchen, nur langsam. 2017 lag sie nach der Untersuchung des Wirtschaftsinstituts bei 279.000. Insgesamt besuchten rund 790.000 unter Dreijährige eine Kindertagesstätte oder eine Tagesmutter. Die Nachfrage werde in den kommenden J...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

14 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Literatur Der Buchmissionar
  • EKBO-Handreichung Kirche Jesu Christi oder parteipolitische Klippschule?
  • Lyrik Poetry Slam als Ausdrucksform des Glaubens
  • Verantwortung Wenn Angehörige für Sterbende entscheiden müssen
  • ideaSpezial Lesen, hören und sehen
  • mehr ...
ANZEIGE