Sonntag • 9. Dezember
Auf Einladung der AfD-Fraktion
13. November 2018

Streitgespräch zu Zuwanderung und Integration

v. l.: Der Kulturbeauftragte des Rates der EKD, Johann Hinrich Claussen, im Gespräch mit dem Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates Olaf Zimmermann und Vertretern der AfD. Foto: idea/Lydia Schubert
v. l.: Der Kulturbeauftragte des Rates der EKD, Johann Hinrich Claussen, im Gespräch mit dem Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates Olaf Zimmermann und Vertretern der AfD. Foto: idea/Lydia Schubert

Berlin (idea) – Ein Streitgespräch zum Thema Zuwanderung haben Vertreter von Kultur, Politik und Kirchen geführt. Dazu eingeladen hatte der Arbeitskreis Kultur und Medien der AfD-Bundestagsfraktion. Dabei ging es um das Papier „Zusammenhalt in Vielfalt. 15 Thesen zu kultureller Integration und Zusammenhalt“ der „Initiative kulturelle Integration“ vom Mai 2017. Daran war der Deutsche Kulturrat federführend beteiligt. Dessen Geschäftsführer Olaf Zimmermann (Berlin) sagte, Einwanderung sei „absolut richtig“ und notwendung. Sie habe dazu geführt, dass Deutschland „überhaupt zu diesem kulturellen Land“ geworden sei. Zimmermann äußerte sich auch zum Umgang mit dem Isl...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

10 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Karl Barth Der Kirchenvater des 20. Jahrhunderts
  • Kommentar 70 Jahre Erklärung der Menschenrechte
  • Seligpreisung Ein reines Herz
  • Handwerk Aus Herrnhut in die Welt
  • Gebetsfrühstück Beten bei Kaffee und Brötchen
  • mehr ...
ANZEIGE