Sonntag • 31. Mai
Spendenrat
03. Dezember 2019

Immer weniger Menschen spenden

Das Spendenaufkommen lag im Zeitraum von Januar bis September 2019 bei rund 3,3 Milliarden Euro. Foto: unsplash.com
Das Spendenaufkommen lag im Zeitraum von Januar bis September 2019 bei rund 3,3 Milliarden Euro. Foto: unsplash.com

Berlin (idea) – Immer weniger Menschen in Deutschland spenden für gemeinnützige Organisationen. Das geht aus der GfK-Studie „Trends und Prognosen“ hervor, die jährlich im Auftrag des Deutschen Spendenrates (Berlin) durchgeführt wird.

Demnach gaben im Zeitraum von Januar bis September 15,7 Millionen Menschen Geld an gemeinnützige Organisationen oder Kirchen. Das waren etwa 800.000 Menschen weniger als im Vorjahreszeitraum. Das sei der niedrigste Wert seit Beginn der Erhebung 2005.

Das Spendenaufkommen lag im Zeitraum von Januar bis September 2019 bei rund 3,3 Milliarden Euro. Gegenüber dem Vorjahr sei es um 1,3 Prozent zurückgegangen. Damit sei es das drittbe...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Pfingsten „Ohne den Heiligen Geist wäre das Christsein tot“
  • Kommentar Deutschlands vergessene Kinder
  • Orthodoxie Von Bärten, Weihrauch und Heiligen – Ein Besuch im orthodoxen Kloster
  • Pro und Kontra Hat die Kirche in der Corona-Krise versagt?
  • Diskussion Sind die Kirchen nicht systemrelevant?
  • mehr ...
ANZEIGE