Dienstag • 22. Oktober
Hirnforschung
03. April 2013

Religion wirkt wie Medizin

Wien (idea) – Religion fördert die Gesundheit; sie könnte sogar als Medizin angesehen werden. Diese Ansicht vertritt der Wiener Hirnforscher und Psychiater Raphael M. Bonelli. In einer Studie hat er zusammen mit Wissenschaftlern der US-amerikanischen Duke-Universität (Durham/Bundesstaat Nord Carolina) alle Untersuchungen zu Religiosität und psychischer Gesundheit verglichen, die seit 1990 weltweit in maßgeblichen psychiatrischen und neurologischen Fachzeitschriften publiziert wurden. Das Ergebnis: 72 Prozent der Studien weisen nach, dass die psychische Gesundheit mit zunehmendem geistlichen Engagement steigt. „Depression, Suchtkrankheiten und auch Suizid treten bei religiösen Me...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Sächsische Landeskirche Das Bischofsbeben
  • ERF Medien „Wir wollen ein mediales Lagerfeuer entfachen“
  • Pro und Kontra Sollten Pfarrer Sterbewilligen beim Suizid assistieren?
  • Faktencheck Was gute Gemeinden ausmacht
  • Postkarten Die SMS des 19. Jahrhunderts
  • mehr ...
ANZEIGE