Sonntag • 31. Mai
Militärbischof
09. Januar 2018

Es darf keine Kindersoldaten bei der Bundeswehr geben

Der Evangelische Militärbischof Sigurd Rink. Foto: Militärseelsorge/Töpelmann
Der Evangelische Militärbischof Sigurd Rink. Foto: Militärseelsorge/Töpelmann

Berlin (idea) – Der Evangelische Militärbischof Sigurd Rink (Berlin) hat die wachsende Zahl der Soldaten unter 18 Jahren in Deutschland kritisiert. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums waren im Vorjahr 2.128 Soldaten – davon 448 Frauen – bei ihrem Dienstantritt minderjährig. Das sind dreimal so viele wie noch 2011 (689, davon 57 Frauen). Rink hält das für falsch: „Kindersoldaten darf es bei der Bundeswehr nicht geben.“ Ihm zufolge entsteht dadurch ein Missverhältnis. Die Jugendlichen erklärten sich (mit Einwilligung ihrer Eltern) bereits beim Bundeswehreintritt prinzipiell dazu bereit, ab ihrem 18. Geburtstag an bewaffneten Auslandseinsätzen teilzunehmen – in eine...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Pfingsten „Ohne den Heiligen Geist wäre das Christsein tot“
  • Kommentar Deutschlands vergessene Kinder
  • Orthodoxie Von Bärten, Weihrauch und Heiligen – Ein Besuch im orthodoxen Kloster
  • Pro und Kontra Hat die Kirche in der Corona-Krise versagt?
  • Diskussion Sind die Kirchen nicht systemrelevant?
  • mehr ...
ANZEIGE