Mittwoch • 21. August
Militärbischof
09. Januar 2018

Es darf keine Kindersoldaten bei der Bundeswehr geben

Der Evangelische Militärbischof Sigurd Rink. Foto: Militärseelsorge/Töpelmann
Der Evangelische Militärbischof Sigurd Rink. Foto: Militärseelsorge/Töpelmann

Berlin (idea) – Der Evangelische Militärbischof Sigurd Rink (Berlin) hat die wachsende Zahl der Soldaten unter 18 Jahren in Deutschland kritisiert. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums waren im Vorjahr 2.128 Soldaten – davon 448 Frauen – bei ihrem Dienstantritt minderjährig. Das sind dreimal so viele wie noch 2011 (689, davon 57 Frauen). Rink hält das für falsch: „Kindersoldaten darf es bei der Bundeswehr nicht geben.“ Ihm zufolge entsteht dadurch ein Missverhältnis. Die Jugendlichen erklärten sich (mit Einwilligung ihrer Eltern) bereits beim Bundeswehreintritt prinzipiell dazu bereit, ab ihrem 18. Geburtstag an bewaffneten Auslandseinsätzen teilzunehmen – in eine...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

8 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Leid „Der Tumor ist immer noch da“
  • Asien Hongkong: Neuer Samen für die Kirche
  • Biografie Von Schuld, Scheitern und Wiederaufstehen
  • Pro und Kontra Über die Kirchensteuer selbst entscheiden?
  • Verkündigung Wie Bibelübersetzer die Welt verändern
  • mehr ...
ANZEIGE