Donnerstag • 27. Juni
„Humboldt-Forum“
28. Dezember 2018

Kreuz auf Berliner Stadtschloss: Eine neue Empörungswelle ist möglich

In dem im Schloss geplanten sogenannten „Humboldt-Forum“ wird ein Zentrum für Kunst, Kultur, Wissenschaft und Bildung entstehen. Foto: picture-alliance/Robert Schlesinger
In dem im Schloss geplanten sogenannten „Humboldt-Forum“ wird ein Zentrum für Kunst, Kultur, Wissenschaft und Bildung entstehen. Foto: picture-alliance/Robert Schlesinger

Berlin (idea) – Um das geplante Kuppelkreuz auf dem wiedererrichteten Berliner Stadtschloss könnte sich 2019 eine „neue Empörungswelle aufbauen“. Diese Ansicht vertritt der Kunsthistoriker Horst Bredekamp im Interview mit der theologischen Zeitschrift „Herder Korrespondenz“ (Berlin/Januar-Ausgabe). Das Schloss, auf dem sich auch ein Kreuz befand, war 1950 auf Befehl von Walter Ulbricht (1893–1973) gesprengt worden. Der Wiederaufbau soll 2019 abgeschlossen sein. In dem im Schloss geplanten sogenannten „Humboldt-Forum“ wird ein Zentrum für Kunst, Kultur, Wissenschaft und Bildung entstehen. Ein Schwerpunkt sind völkerkundliche Sammlungen. Kritiker äußerten, das Kreuz ge...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Kirchentag Ein rot-grüner Kirchen-Parteitag
  • Kirchentagsbilanz Mein fabelhafter Kirchentag
  • Kommentar Wenn das geistliche Regiment gegen das Evangelium lehrt
  • Vortrag Hat die evangelikale Bewegung eine Zukunft?
  • Landgemeinde Allein auf weiter Flur – Landgemeinden in der Altmark
  • mehr ...
ANZEIGE