Montag • 6. Juli
Pfarrer Germer
05. Dezember 2017

Keine Sorge bei Besuch von Weihnachtsmärkten

Foto: picture-alliance/Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/ZB
Foto: picture-alliance/Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/ZB

Wetzlar (idea) – Besucher von Weihnachtsmärkten sollten sich keine Sorgen machen. Das empfiehlt der Pfarrer an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche in Berlin, Martin Germer, in einem Gespräch mit der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar). Ihm zufolge ist es statistisch gesehen gefährlicher, eine Hauptverkehrsstraße zu überqueren, als einen Weihnachtsmarkt zu besuchen. Germer: „Wir müssen aufpassen, dass wir die Welt nicht verzerrt wahrnehmen.“ Germer äußerte sich aus Anlass des ersten Jahrestages des schwersten islamistischen Anschlages in Deutschland. Am 19. Dezember 2016 hatte der Tunesier Anis Amri einen Lkw in den Weihnachtsmarkt an der Kaiser-Wilhelm-Gedächt...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Kirchenaustritte Das große Schrumpfen
  • Interview Herr Landesbischof Manzke, was hat das Coronavirus zu bedeuten?
  • Urlaub „O Arzgebirg, wie bist du schie“
  • Pro und Kontra Sollten Christen weniger von Sünde reden?
  • Birgit Kelle Was es kostet, Mutter zu sein
  • mehr ...
ANZEIGE