Sonntag • 20. September
Umfrage
06. August 2020

Jeder Zweite sagt: Katholische Kirche ist zu zerstritten

Ein katholischer Priester bei der Eucharestie. Foto: pixabay.com
Ein katholischer Priester bei der Eucharestie. Foto: pixabay.com

Erfurt/Würzburg (idea) – Jeder zweite Deutsche (52 Prozent) ist der Meinung, dass die katholische Kirche in Deutschland intern zu zerstritten wirkt, als dass sie Halt und Orientierung geben könnte. Das ergab eine Umfrage des Markt- und Sozialforschungsinstituts INSA-Consulere (Erfurt) im Auftrag der katholischen „Tagespost“ (Würzburg). 13 Prozent der Deutschen teilen diese Ansicht nicht. 22 Prozent der Befragten antworteten mit „Weiß nicht“, der Rest machte keine Angabe.

Vor allem landeskirchliche Protestanten halten die katholische Kirche für zu zerstritten

Bei den christlichen Konfessionen stimmen vor allem landeskirchliche Protestanten dieser Aussa...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch Haben homosexuelle Partnerschaften den Segen Gottes?
  • Bibelstelle Die Blüten der Verbotskultur
  • Pro und Kontra Alle Flüchtlinge aus Moria aufnehmen?
  • Wunderglaube Der heimliche Spaltpilz der Christenheit
  • ideaSpezial Reisen ist schön
  • mehr ...
ANZEIGE