Freitag • 26. April
Fund bestätigt Bibel
03. Dezember 2015

Siegel des judäischen Königs Hiskia entdeckt

Jerusalem (idea) – In Jerusalem haben Archäologen bei Ausgrabungen einen 2.700 Jahre alten Siegelabdruck entdeckt, der den Namen des judäischen Königs Hiskia (752-697 v. Chr.) trägt. Das berichtet die Internetzeitung „The Times of Israel“ (Jerusalem). Bei der Entdeckung am Fuße des Tempelberges soll es sich um den ersten Siegelabdruck eines israelitischen oder judäischen Königs überhaupt handeln, der je während einer wissenschaftlichen Ausgrabung gefunden wurde. Darauf ist zu lesen „Hiskia (Sohn des) Ahas, König von Juda“. Das 9,7 mal 8,6 Millimeter große Siegel zeigt auch eine geflügelte Sonne. Hiskia war von 725 bis 698 v. Chr. König von Juda. Wie die Ausgrabungsl...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Konfirmation Wie gelingt heute Konfi-Unterricht?
  • Kommentar Notre-Dame und die Franzosen
  • Geistliches Leben Vom Segen der Beichte – Gottes Stimme ganz direkt
  • Pro und Kontra Sind zielgruppenorientierte Gemeinden unbiblisch?
  • Kirchengeschichte Jesus Christus herrscht als König
  • mehr ...
ANZEIGE