Mittwoch • 12. Dezember
Satanismus heute
03. Januar 2017

„Ich lebe so, wie alle anderen Religionen es verbieten“

Offenbach/Berlin (idea) – Moderne Satanisten haben mit verwüsteten Gräber, schwarzen Messen und blutigen Tieropfern nichts zu tun. Dieser Ansicht ist das Nachrichtenportal Rhein-Main Extra-Tipp (Offenbach). Satanismus sei vielmehr eine Lebensauffassung, „in der man sich selbst das Wichtigste ist und über allem anderen steht: Man ist quasi sein eigener Gott“, zitiert das Magazin einen Frankfurter Satanisten, der sich „Udo“ nennt, Bundeswehrsoldat ist und anonym bleiben will. Er und seine Bekannte „Daniela“ gehören dem deutschlandweiten Satanistenzirkel „Bruderschaft des Samael“ an. Der Satanismus, wie sie ihn praktizierten, sei Genuss ohne Einschränkungen. An die Exi...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Uganda Gestrandet in Bidibidi
  • Kommentar Eine Christin führt die CDU
  • Leitung Was Führungskräfte von Jesus Christus lernen können
  • Pro & Kontra Sind Sanktionen bei Hartz IV gerecht?
  • Seligpreisung Frieden stiften
  • mehr ...
ANZEIGE