Donnerstag • 29. Oktober
Satanismus heute
03. Januar 2017

„Ich lebe so, wie alle anderen Religionen es verbieten“

Offenbach/Berlin (idea) – Moderne Satanisten haben mit verwüsteten Gräber, schwarzen Messen und blutigen Tieropfern nichts zu tun. Dieser Ansicht ist das Nachrichtenportal Rhein-Main Extra-Tipp (Offenbach). Satanismus sei vielmehr eine Lebensauffassung, „in der man sich selbst das Wichtigste ist und über allem anderen steht: Man ist quasi sein eigener Gott“, zitiert das Magazin einen Frankfurter Satanisten, der sich „Udo“ nennt, Bundeswehrsoldat ist und anonym bleiben will. Er und seine Bekannte „Daniela“ gehören dem deutschlandweiten Satanistenzirkel „Bruderschaft des Samael“ an. Der Satanismus, wie sie ihn praktizierten, sei Genuss ohne Einschränkungen. An die Exi...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • 3. November US-Wahl: Trump oder Biden?
  • US-Wahl Amerika zerfetzt sich – Letztlich geht es um das Recht zu leben
  • Kommentar Erneuerung und klare Ausrichtung auf Christus
  • Alleinstehende Das Leben als Fest feiern
  • Islamismus Der Terror war nie weg
  • mehr ...
ANZEIGE