Montag • 20. Mai
Israel-Freunde
15. Mai 2019

Gerloff: Christen sollten sich mehr für Israel interessieren

Das Israel-Freundestreffen fand im Zelt statt. Foto: Martina Judt
Das Israel-Freundestreffen fand im Zelt statt. Foto: Martina Judt

Maisenbach (idea) – Die christliche Gemeinde verlässt ihren „Wurzelboden“, wenn sie die Verbindung zu Israel nicht pflegt. Dennoch interessieren sich viele Christen hierzulande wenig für Israel. Diese Ansicht äußerte der evangelische Theologe und Journalist Johannes Gerloff (Jerusalem) beim Israel-Freundestreffen des christlichen Hilfswerks Zedakah in Maisenbach (Nordschwarzwald) mit 1.300 Teilnehmern. Die ganze Welt spreche über Israel, sagte Gerloff. Unverhältnismäßig viele UN-Resolutionen seien gegen das Land gerichtet. „In Deutschland war Israel Teil der Koalitionsverhandlungen, und laut der Bundeskanzlerin ist eine positive Haltung zur Sicherheit Israels Staatsräson ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Friedrich Hänssler Einblick in das Leben des christlichen Verlegers
  • Leiterschaft „Gott will, dass wir wachsen“
  • Erdogan Der Despot vom Bosporus
  • Pro & Kontra Sind evangelikale Werke zu sozial-lastig?
  • Reise Die Insel der Mönche
  • mehr ...
ANZEIGE