Freitag • 23. Oktober
Nordrhein-Westfalen
24. September 2020

Gericht weist Klage gegen Muezzinruf ab

Der Muezzin ruft Muslime zum Gebet in die Moschee. Foto: unsplash.com
Der Muezzin ruft Muslime zum Gebet in die Moschee. Foto: unsplash.com

Münster/Oer-Erkenschwick (idea) – Das Oberverwaltungsgericht des Landes Nordrhein-Westfalen in Münster hat eine Klage gegen den öffentlichen Muezzinruf einer Moschee im westfälischen Oer-Erkenschwick abgewiesen. Das geht aus einer Pressemitteilung des Gerichts hervor.

Ein Ehepaar hatte gegen den per Lautsprecher übertragenen Gebetsruf der örtlichen Moschee des türkisch-islamischen Verbandes DITIB (Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion) geklagt. Die Stadt Oer-Erkenschwick hatte der Moscheegemeinde 2014 die Genehmigung erteilt, den Ruf jeweils freitags für 15 Minuten auszustrahlen. Die Kläger, die rund 900 Meter von der Moschee entfernt wohnen, fühlten si...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Tabor „Der Beruf des Pastors hat de facto keinen Sex-Appeal mehr“
  • Kommentar Wie gehen wir Christen mit Corona um?
  • Pro und Kontra Ist Gemeindezucht noch zeitgemäß?
  • Apologetik Sind Christen die besseren Menschen?
  • Volker Kauder Warum das christliche Menschenbild so wichtig ist
  • mehr ...
ANZEIGE