Donnerstag • 9. Juli
Internationale Berliner Begegnung
07. Juni 2019

Gebetsfrühstück: Frieden ist keine Selbstverständlichkeit

Rund 350 Politiker, Diplomaten, Kirchenvertreter und Führungskräfte aus 48 Ländern nahmen am Gebetsfrühstück im Rahmen der 24. Internationalen Berliner Begegnung teil. Foto: idea/Daniela Städter
Rund 350 Politiker, Diplomaten, Kirchenvertreter und Führungskräfte aus 48 Ländern nahmen am Gebetsfrühstück im Rahmen der 24. Internationalen Berliner Begegnung teil. Foto: idea/Daniela Städter

Berlin (idea) – „Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass wir in Frieden leben können.“ Das betonte der Staatsminister des Innern in Bayern, Joachim Herrmann (CSU), am 7. Juni bei einem Gebetsfrühstückstreffen in Berlin. Es fand statt im Rahmen der 24. Internationalen Berliner Begegnung (6. bis 8. Juni). Unter dem Motto „Suche Frieden und jage ihm nach“ nehmen rund 350 Politiker, Diplomaten, Kirchenvertreter und Führungskräfte aus 48 Ländern daran teil. Sicherheit könne nur gewährleistet werden, wenn Menschen für diesen Frieden beteten und arbeiteten, so Herrmann. Er rief ferner dazu auf, Fluchtursachen zu bekämpfen. Nur so könne die Zahl der nach Europa Flüchtende...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Endzeiterwartung „Jesus hat sich noch nie verspätet“
  • Kommentar zur Causa Latzel Der Skandal von Bremen
  • Pro und Kontra Hat die Kirche die Mission vernachlässigt?
  • Engagement Wie politisch darf die Kirche sein?
  • Urlaubsserie Reformation und Erweckung im Südwesten
  • mehr ...
ANZEIGE