Donnerstag • 12. Dezember
Evangelische Allianz
13. Oktober 2019

KZ-Besuch sollte verpflichtend sein

Der Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz Reinhardt Schink. Foto: Christian Hönig
Der Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz Reinhardt Schink. Foto: Christian Hönig

München (idea) – Die Deutsche Evangelische Allianz unterstützt den Vorschlag der Israelitischen Kultusgemeinde Wien, dass jeder Schüler ein ehemaliges Konzentrationslager (KZ) besuchen sollte. Das sagte der Generalsekretär des evangelikalen Dachverbandes, Reinhardt Schink (München), gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea.

Hintergrund ist der antisemitische Anschlag auf die Synagoge in Halle an der Saale. Daraufhin hatte der Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Wien, Oskar Deutsch, sich für den verpflichtenden Besuch ausgesprochen. Niemand werde als Antisemit geboren, sagte Deutsch am 11. Oktober in Wien.

Politischer Hass und Antisemitismus...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Theologie Die Kunst der Weihnachtspredigt
  • Kommentar Verkehrte Welt
  • Pro und Kontra Jetzt für das EKD-Rettungsschiff spenden?
  • Freikirche Bibeltreu und evangelikal
  • Gemeindeleben Pfarrfrauen – Irgendwie anders
  • mehr ...
ANZEIGE