Freitag • 24. Januar
Maria L.
05. Dezember 2016

Ermordete Freiburger Medizinstudentin war engagierte Katholikin

Blumen und Trauerschmuck hängen in Freiburg an einem Baum an der Dreisam. Ein unbegleiteter minderjähriger Flüchtling soll dort die 19-jährige Studentin Maria L. umgebracht haben. Foto: picture-alliance/dpa
Blumen und Trauerschmuck hängen in Freiburg an einem Baum an der Dreisam. Ein unbegleiteter minderjähriger Flüchtling soll dort die 19-jährige Studentin Maria L. umgebracht haben. Foto: picture-alliance/dpa

Freiburg (idea) – Die mutmaßlich von einem 17-jährigen afghanischen Flüchtling vergewaltigte und ermordete Freiburger Medizinstudentin Maria L. war eine engagierte Katholikin. Die 19-Jährige besuchte nach Informationen der Evangelischen Nachrichtenagentur idea die Gottesdienste der katholischen Kirchengemeinde Freiburg Ost. Außerdem nahm sie an Veranstaltungen der katholischen Hochschulgemeinde im Stadtteil Littenweiler teil. Das bestätigte ein Sprecher der Studentengemeinde idea. Maria L. wohnte im katholischen Studentenwohnheim Thomas-Morus-Burse. Ihre Eltern und Geschwister hatten über die Todesanzeige eine Bibelstelle gesetzt: „Du zeigst mir den Pfad zum Leben. Vor deinem A...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Gemeindeleben „Weltweit wandelt sich die Beteiligung am Gottesdienst dramatisch“
  • Vaterunser Mit Gott kommen wir nicht zu kurz
  • Pro und Kontra Ist Veganismus eine Religion?
  • Krise in Venezuela Gottes bleibende Treue bei 200.000 % Inflation
  • Kommentar Es ist nicht unsere Schuld, aber unser Erbe
  • mehr ...
ANZEIGE