Donnerstag • 13. August
Treffen
04. Juli 2019

EKD und Muslime: Populistischen Tendenzen eine Absage erteilen

Das Thema „Religiöse Heimat und Identität“ stand im Mittelpunkt der Begegnung in München. Foto: Koordinationsrat der Muslime
Das Thema „Religiöse Heimat und Identität“ stand im Mittelpunkt der Begegnung in München. Foto: Koordinationsrat der Muslime

München (idea) – Populistischen Tendenzen, die einer Überhöhung der je eigenen Nation das Wort reden, muss aus religiöser Sicht eine klare Absage erteilt werden. Darin stimmten Spitzenrepräsentanten der EKD und des Koordinationsrates der Muslime (KRM) am 3. Juli bei einer Begegnung in München überein. Im Mittelpunkt stand dabei das Thema „Religiöse Heimat und Identität“. Weltweit verbreitete Religionen wie das Christentum oder der Islam ließen sich weder auf eine Nationalität noch auf eine bestimmte Herkunft oder Kultur begrenzen, heißt es in einer EKD-Mitteilung über das Treffen. Grenz- und länderübergreifende Kontakte innerhalb einer Religion oder zwischen den Relig...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Arne Kopfermann „Theologie kann zu einem unbarmherzigen Feind des Menschen werden“
  • Kommentar Kirchenaustritte: Jetzt muss gehandelt werden
  • Ehe und Familie Damit Corona Euch nicht scheidet
  • Christliche Wirtin „Weil Gottes Liebe durch den Magen geht“
  • Elia-Serie Gottesurteil am Karmel
  • mehr ...
ANZEIGE