Sonntag • 31. Mai
Schweden
28. April 2019

Digitalisierung: Ältere fühlten sich zunehmend ausgeschlossen

Etwa eine halbe Million Einwohner Schwedens, die meisten seien älter als 75 Jahre, nutzten das Internet und digitale Apps nicht. Symbolfoto: pixabay.com
Etwa eine halbe Million Einwohner Schwedens, die meisten seien älter als 75 Jahre, nutzten das Internet und digitale Apps nicht. Symbolfoto: pixabay.com

Berlin (idea) – Schweden gilt als ein Vorreiter der Digitalisierung. Das führt dazu, dass Ältere sich zunehmend von der Gesellschaft ausgeschlossen fühlen. Das berichtet die Tageszeitung „Die Welt“ (Berlin). Etwa eine halbe Million Einwohner, die meisten seien älter als 75 Jahre, nutzten das Internet nicht. Wer aber mit dem öffentlichen Verkehr fahren wolle, brauche in mehreren Städten entweder eine App, eine Bankkarte oder eine besondere Fahrkarte, die mit Geld aufgeladen werde. Läden, Restaurants und Cafés akzeptierten immer häufiger nur Kartenzahlungen. Besuche öffentlicher Toiletten und die Nutzung von Parkplätzen seien oft nur mit Karte oder einer App bezahlbar. Auch...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Pfingsten „Ohne den Heiligen Geist wäre das Christsein tot“
  • Kommentar Deutschlands vergessene Kinder
  • Orthodoxie Von Bärten, Weihrauch und Heiligen – Ein Besuch im orthodoxen Kloster
  • Pro und Kontra Hat die Kirche in der Corona-Krise versagt?
  • Diskussion Sind die Kirchen nicht systemrelevant?
  • mehr ...
ANZEIGE