Mittwoch • 21. August
Schweden
28. April 2019

Digitalisierung: Ältere fühlten sich zunehmend ausgeschlossen

Etwa eine halbe Million Einwohner Schwedens, die meisten seien älter als 75 Jahre, nutzten das Internet und digitale Apps nicht. Symbolfoto: pixabay.com
Etwa eine halbe Million Einwohner Schwedens, die meisten seien älter als 75 Jahre, nutzten das Internet und digitale Apps nicht. Symbolfoto: pixabay.com

Berlin (idea) – Schweden gilt als ein Vorreiter der Digitalisierung. Das führt dazu, dass Ältere sich zunehmend von der Gesellschaft ausgeschlossen fühlen. Das berichtet die Tageszeitung „Die Welt“ (Berlin). Etwa eine halbe Million Einwohner, die meisten seien älter als 75 Jahre, nutzten das Internet nicht. Wer aber mit dem öffentlichen Verkehr fahren wolle, brauche in mehreren Städten entweder eine App, eine Bankkarte oder eine besondere Fahrkarte, die mit Geld aufgeladen werde. Läden, Restaurants und Cafés akzeptierten immer häufiger nur Kartenzahlungen. Besuche öffentlicher Toiletten und die Nutzung von Parkplätzen seien oft nur mit Karte oder einer App bezahlbar. Auch...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Leid „Der Tumor ist immer noch da“
  • Asien Hongkong: Neuer Samen für die Kirche
  • Biografie Von Schuld, Scheitern und Wiederaufstehen
  • Pro und Kontra Über die Kirchensteuer selbst entscheiden?
  • Verkündigung Wie Bibelübersetzer die Welt verändern
  • mehr ...
ANZEIGE