Donnerstag • 15. November
Spendenaufruf
07. November 2017

Der Liebenzeller Mission fehlen zum Jahresende noch fast fünf Millionen Euro

Bad Liebenzell (idea) – Die Liebenzeller Mission (Nordschwarzwald), eine der größten evangelikalen Missionsgesellschaften im deutschsprachigen Raum, benötigt bis zum Jahresende noch rund 4,7 Millionen Euro für ihre Aufgaben. Man habe bislang rund 8,3 Millionen Euro erhalten. Insgesamt brauche man 13 Millionen Euro. Das bisherige Spendenloch sei dieses Jahr besonders herausfordernd, schreibt Direktor Pfarrer Detlef Krause in einem Spendenaufruf: „Wird es am Ende reichen? Diese Frage hat sich uns immer wieder gestellt, aber dieses Jahr ist sie bedrängender, als wir es je zuvor erlebt haben.“ Laut Krause will das Werk an dem Grundsatz des Missionsgründers Heinrich Coerper (1863...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE