Freitag • 3. Juli
Wiesbaden
31. Oktober 2016

„Demo für alle“ fordert das Ende des Lehrplans zur Sexualerziehung

1.900 Teilnehmer demonstrierten gegen Gender-Ideologie in Hessen. Foto: idea/Rösler
1.900 Teilnehmer demonstrierten gegen Gender-Ideologie in Hessen. Foto: idea/Rösler

Wiesbaden (idea) – Die „Demo für alle“ gegen den hessischen Lehrplan zur Sexualerziehung am 30. Oktober in Wiesbaden musste wegen massiver Proteste durch eine Gegendemonstration verkürzt werden. Wie die Organisatorin der „Demo für alle“, Hedwig von Beverfoerde (Magdeburg), mitteilte, habe man diese Maßnahme ergriffen, um vor allem die zahlreichen Kinder, die von ihren Eltern mitgebracht worden waren, nicht Gefahren auszusetzen. Die „Demo für alle“ hatte nach Angaben der Veranstalter 1.900 Teilnehmer, die Gegendemonstration laut Polizei bis zu 1.500. Sie war vom Verein „Warmes Wiesbaden“ angemeldet worden. Er organisiert die jährliche Schwulendemonstration Christoph...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Kirchenaustritte Das große Schrumpfen
  • Interview Herr Landesbischof Manzke, was hat das Coronavirus zu bedeuten?
  • Urlaub „O Arzgebirg, wie bist du schie“
  • Pro und Kontra Sollten Christen weniger von Sünde reden?
  • Birgit Kelle Was es kostet, Mutter zu sein
  • mehr ...
ANZEIGE