Dienstag • 13. November
Gemälde
02. November 2018

Christus-Bild „Salvator Mundi“ gegen Luxusyacht getauscht

Die 2012 in Bremen hergestellte „Topaz“ ist 147 Meter lang und gilt als achtgrößte Luxusyacht der Welt. Symbolbild: pixabay.com
Die 2012 in Bremen hergestellte „Topaz“ ist 147 Meter lang und gilt als achtgrößte Luxusyacht der Welt. Symbolbild: pixabay.com

Düsseldorf (idea) – Das teuerste Gemälde der Welt – „Salvator Mundi“ (Erlöser der Welt) von Leonardo da Vinci (1452–1519) – hat einen neuen Eigentümer: Der saudi-arabische Kronprinz und Kunstinvestor Mohammed bin Salman (Riad), der es im vergangenen Jahr in New York zunächst anonym für 395,7 Millionen Euro ersteigert hatte, hat es gegen die Luxusyacht „Topaz“ mit 26 Schlafzimmern und zwei Hubschrauberlandeplätzen getauscht. Das berichtet die Tageszeitung „Handelsblatt“ (Düsseldorf). Die Yacht gehörte bisher dem Milliardär Mohammed bin Zayed, der Teil der Herrscherfamilie Abu Dhabis ist. Die beiden Prinzen hätten sich bei der Aktion im November 2017 gegenseit...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE