Donnerstag • 2. Juli
Beschimpfungen
23. Juni 2020

Christliche Landwirte beklagen fehlende Wertschätzung in der Gesellschaft

Bauern haben es zur Zeit nicht einfach. Auf einem Feld konnte Landwirt Porzig nur zwei, statt acht, Heuballen ernten. Foto: Privat
Bauern haben es zur Zeit nicht einfach. Auf einem Feld konnte Landwirt Porzig nur zwei, statt acht, Heuballen ernten. Foto: Privat

Rabenau-Oelsa (idea) – In Deutschland werden die Landwirte und ihre Arbeit in großen Teilen der Gesellschaft nicht ausreichend wertgeschätzt. Diese Beobachtung äußerte Landwirt Christian Porzig (Rabenau-Oelsa bei Dresden) vom „Arbeitskreis Christlicher Landwirte Sachsens und Thüringens“ auf Anfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea.

Demnach würden die vielfältigen Zusammenhänge innerhalb der Branche in einem großen Teil der Bevölkerung nicht verstanden. „Die Zeiten, als die städtische Bevölkerung freundlich zu den Bauern war, damit sie was zu essen bekam, sind vorbei“, so der Landwirt. Stattdessen prasselten auf ihn und seine Kollegen Beleidigungen w...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Kirchenaustritte Das große Schrumpfen
  • Interview Herr Landesbischof Manzke, was hat das Coronavirus zu bedeuten?
  • Urlaub „O Arzgebirg, wie bist du schie“
  • Pro und Kontra Sollten Christen weniger von Sünde reden?
  • Birgit Kelle Was es kostet, Mutter zu sein
  • mehr ...
ANZEIGE