Dienstag • 15. Oktober
Birgit Kelle
17. Juli 2017

Deutschland vernachlässigt seine Mütter

Die Journalistin und Buchautorin Birgit Kelle. Foto: Kerstin Pukall
Die Journalistin und Buchautorin Birgit Kelle. Foto: Kerstin Pukall

Willich (idea) – Deutschland vernachlässigt seine Mütter. Diese Ansicht vertritt die Journalistin und Buchautorin Birgit Kelle in einem Interview mit der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar). Ihr zufolge gleichen familienpolitische Leistungen wie Eltern- und Kindergeld, Mütterrente sowie der Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz nicht die Aufwendungen aus, die Eltern im Vergleich zu Kinderlosen haben. So sei das Kindergeld „kein staatliches Almosen, für das ich mich bedanken müsste, sondern steuerrechtlich eine Rückzahlung zu viel erhobener Steuern“. Der Staat nehme den Familien erst das Geld, um ihnen dann gönnerhaft etwas davon zurückzugeben. Auch die Anerkennung ...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Sächsische Landeskirche Das Bischofsbeben
  • ERF Medien „Wir wollen ein mediales Lagerfeuer entfachen“
  • Pro und Kontra Sollten Pfarrer Sterbewilligen beim Suizid assistieren?
  • Faktencheck Was gute Gemeinden ausmacht
  • Postkarten Die SMS des 19. Jahrhunderts
  • mehr ...
ANZEIGE