Montag • 24. Februar
Daniel Böcking
14. Oktober 2018

„Bild“-Reporter zur Abtreibung: Für die Allerschwächsten starkmachen

Der stellvertretende „Bild“-Chefredakteur Daniel Böcking. Foto: Christian Langbehn
Der stellvertretende „Bild“-Chefredakteur Daniel Böcking. Foto: Christian Langbehn

Berlin (idea) – Zum Einsatz für den Schutz ungeborener Kinder hat der stellvertretende „Bild“-Chefredakteur Daniel Böcking (Berlin) aufgerufen. Der bekennende evangelische Christ äußerte sich in einem Kommentar für bild.de. Er verweist darauf, dass in Deutschland jährlich über 100.000-mal abgetrieben wird – mit steigender Tendenz. Für diese Entwicklung finde er keine Antwort – „außer, dass die inneren Hürden niedriger werden. Vielleicht auch der Wert, den wir dem ungeborenen Leben zusprechen.“ Wer das hinterfrage, gelte schnell als verbohrt und reaktionär. Böcking fragt: „Warum ist es nichts Gutes, Mitmenschliches mehr, sich für einen ungeborenen Menschen, fü...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Theologie Frustrierend gnädiger Gott
  • Kommentar Medikamente im Lotterieverfahren
  • Evangelisation Wie Jugendliche Jesus kennenlernen
  • Christenverfolgung „Ein Turkmene kann kein Christ sein“
  • Pro und Kontra Braucht Predigt große Gefühle?
  • mehr ...
ANZEIGE