Freitag • 14. Dezember
EKD-Ratsvorsitzender
04. Oktober 2018

Bedford-Strohm: Nicht nur erregen, sondern auch Lösungen suchen

Der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm. Foto: ELKB/Rost
Der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm. Foto: ELKB/Rost

Rosenheim (idea) – Der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm (München), hat vor einer zunehmenden Empörungskultur in Deutschland gewarnt. Er äußerte sich auf Einladung des Oberbayerischen Volksblatts (Rosenheim) in einem Streitgespräch mit der stellvertretenden bayerischen Ministerpräsidentin Ilse Aigner (CSU). Bedford-Strohm zufolge erregen sich zu viele Menschen über Dinge, die schlecht laufen, ohne sich gleichzeitig für eine konstruktive Problemlösung einzusetzen. Dazu brauche es manchmal intensive Detaildiskussionen und die oft schwierige Suche nach Mehrheiten: „Nur Empörung ohne Lösungen – das spielt den Hetzern in diesem Land in die Hände, die ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

8 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Uganda Gestrandet in Bidibidi
  • Kommentar Eine Christin führt die CDU
  • Leitung Was Führungskräfte von Jesus Christus lernen können
  • Pro & Kontra Sind Sanktionen bei Hartz IV gerecht?
  • Seligpreisung Frieden stiften
  • mehr ...
ANZEIGE